3.  Die Schiffstaufe als Initiationsritus



 Damit ein Schiff sicher über das Meer fahren konnte, musste es stets erst Teil des Meeres werden. Um dies zu gewährleisten, wurden bereits seit dem 4. Jahrhundert vor Christus Schiffe vor ihrer Jungfernfahrt getauft.3
 Der Begriff der Taufe ist dabei von der kirchlichen Säuglingstaufe entlehnt und führte auch zu der engen zeitlichen Verknüpfung von Namensgebung und Weihe.4 Was in der kirchlichen Tradition den Eintritt ins Christentum kennzeichnet, markiert in der heidnisch angeeigneten Variante der Schiffstaufe das Eintauchen des Schiffes ins Meer. Dabei stellt der zumeist (siehe 3.1) verwendete Alkohol zum einen den Querverweis auf das "heilige" Weihwasser dar, gleichzeitig wird dieser aber auch den Meeresgöttern geopfert, um sie gut zu stimmen. So ist auch schon in Homers Odyssee, welche auf das 8. Jahrhundert vor Christus datiert wird5, von Opfergaben vor der Fahrt die Rede. Beispielsweise wenn Telemachos, der Sohn des Odysseus - ermutigt von der Göttin Athene, der Tochter des Zeus - sich mit seinen Gefährten auf den Weg macht, um Erkundigungen zum Verbleib seines Vaters einzuholen.

 "Und Telemachos trieb und ermunterte seine Gefährten,
Rasch das Gerät zu ergreifen; die hörten, wie er sie antrieb,
Stellten den fichtenen Mast im Loch des mittleren Balkens
Aufrecht hin und banden ihn unten fest mit den Stagen,
Hißten das weiße Segel mit gut geflochtenen Riemen.
Und der Wind blies mitten ins Segel, die purpurne Woge
Rauschte laut um den Kiel des Schiffes, wie es dahinfuhr.
Das durchmaß seine Bahn und lief rasch hin durch die Wogen,
Als sie die Taue gebunden im schnellen Schiffe, dem schwarzen,
Stellten Mischgefäße sie auf mit Wein, bis zum Rande
Angefüllt, und spendeten dann den unsterblichen Göttern,
Aber vor allem der Tochter des Zeus mit den strahlenden Augen.
Und es fuhr seine Bahn die Nacht durch und noch im Frührot."
6




Quellen:
3http://www.bootsbeschrifter.de/bootstaufe-schiffstaufe, (01.02.2010)
4http://de.wikipedia.org/wiki/Schiffstaufe, (01.02.2010)
5http://de.wikipedia.org/wiki/Odyssee, (01.02.2010)
6Homer: Odyssee. Reclams Universal-Bibliothek Nr. 280. Philipp Reclam jun. GmbH & Co.: Stuttgart, 2007, S. 30

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen